x

TH Eilbeck – HSV/Hamm 29:18

MEISTERSCHAFT! Gott ist das befreiend. Nach eher bescheidenen Leistungen in der letzten Zeit haben wir uns selbst ein Endspiel auferlegt. Am letzten Spieltag musste mindestens ein Punkt her, um die Saison als Tabellenerster abzuschließen und so den Doppelaufstieg perfekt zu machen. 

Weiterlesen: Handball: 1.Herren MEISTERSCHAFT

Mäh. So lässt sich dieses Spiel wohl am Besten beschreiben. Mit einer harten 36:30-Klatsche wurden wir von den Hausherren von Aumühle wieder nach Hause geschickt. Woran das lag? Nun:

Weiterlesen: 36:30 in Aumühle verloren

TSV Ellerbek 2 – TH Eilbeck 17:28

Wer braucht schon zwei Halbzeiten, um einen Sieg heraus zu spielen?

Weiterlesen: 1.Herren mit Auswärtssieg

Hier kommen die Berichte über die letzten fünf Spiele der ersten Herren:

TH Eilbeck – Niendorfer TSV 26:20

Ach, so lässt sich der Platz an der Sonne doch gut genießen. Auch in diesem Duell an der Tabellenspitze konnten wir eindeutig zeigen, dass im Steinhauerdamm wenig zu holen is und das auch noch gegen die Truppe, die uns zum Anfang der Saison die bisher einzige Niederlage einschenken konnte.

Weiterlesen: Berichte über die letzten fünf Spiele

HSV/Hamm – TH Eilbeck 31:32

Nach dem Jahreswechsel stand direkt eines der wohl schwersten Spiele an. Denn die Männer von HSV/Hamm hatten sich im Jahr 2017 auch wenig Blöße gegen ihre Gegner gegeben und traten mit nur 3 Minuspunkten an. Da wir abgesehen vom Auftaktspiel gegen Niendorf allerdings alle Spiele gewinnen konnten, überwinterten wir bekanntlich an der Tabellenspitze. So kam es in der Sorbenstraße, die auch durchaus als Heimhalle für den THE bekannt ist, zum Spitzenspiel.

Weiterlesen: Handball, 1. Herren: Auswärtssieg zu Hause

TH Eilbek – TuS Aumühle-Wohltorf 2 31:20

Als letztes Spiel im Jahr 2017 durften wir zu Hause noch gegen die 2. Mannschaft des TuS Aumühle-Wohltorf ran. Und auch wenn das Endergebnis mal wieder Steinhauerdamm-typisch sehr eindeutig ausfällt, gab es doch vor allem am Anfang einige Probleme.

Weiterlesen: Perfekter Jahresabschluss

TH Eilbek – TSV Ellerbek 2 24:27 (HHV-Pokal)

Den Schneid abkaufen, die Butter vom Brot nehmen und tausend weitere Sprichwörter dieser Art würden ziemlich gut beschreiben, was uns im Spiel gegen die zweite Ellerbeker Truppe passiert ist. Denn obwohl wir uns gegen die im Durchschnitt vermutlich 75 Jahre alten Ellerbeker über weite Strecken gut verkauften, am Ende fehlte das letzte bisschen an Willen, um sich doch noch wieder aufzurappeln.

Weiterlesen: Jung und Blöd gegen Alt und Erfahren

TH Eilbek – HGHB 3 30:20

Zu sagen, dass wir zu Hause dominant auftreten, wäre wohl inzwischen eine kleine Untertreibung. Auch nach dem Spiel gegen die dritte Mannschaft von Barmbek bleiben wir im Steinhauerdamm ungeschlagen, jeder Heimsieg wurde mit mindestens acht Toren Unterschied eingefahren.

Weiterlesen: Ein rundes Ergebnis

Dass wir Tore schmeißen können, haben wir ja inzwischen bewiesen. Außer bei der Niederlage gegen Niendorf konnten wir in jedem Spiel die 30 Tore knacken. Nur in der Abwehr wollte das alles noch nicht richtig zusammen greifen, auch wenn wir streckenweise, wie gegen Pauli, enorm stark verteidigen können. Aber man entwickelt sich ja von Spiel zu Spiel und so war es gar nicht so schlimm, dass wir dieses Mal „nur“ 25 Treffer machten – schließlich fingen wir auch nur 17 ein.

Weiterlesen: TH Eilbeck – TSV Ellerbek 2: Jetzt steht auch die Abwehr.