Ein kurzer Saisonrückblick von unseren 1. Damen:

Nach dem Fast-Abstieg in der Vorsaison ging es für uns im Juni 2017 mit einigen Verstärkungen im Team in eine intensive und lange Saisonvorbereitung. Bei den Trainingslagern in Krusa und Hamburg schwitzten und ackerten wir gemeinsam und verbesserten stetig das Zusammenspiel. Diese Entwicklungen sollten bereits in den Vorbereitungsspielen erste Früchte tragen.
Wir gingen mit dem Saisonziel an den Start, dass wir uns frühzeitig aus dem Abstiegskampf fernzuhalten wollten.

Weiterlesen: Handball: 1.Damen Vom Abstiegskandidaten zum Drittplatzierten

SC Alstertal-Langenhorn 2 - TH Eilbeck 17:21 (8:13)
Nur eine Woche nach dem überzeugenden Auftritt bei der SG Hamburg Nord waren wir erneut in gegnerischer Halle gefordert. Am 20. Spieltag gingen wir als Favorit in der Auswärtspartie beim Tabellenvorletzten SC Alstertal-Langenhorn 2.

Weiterlesen: +++Auswärtssieg bei SCALA 2 trotz mieser zweiter Halbzeit+++

TH Eilbeck - Elmshorner HT 40:16 (20:5)

 

Am vergangenen Sonntag empfingen wir den abgeschlagenen Tabellenletzten vom Elmshorner HT. Auf dem Papier schien das Kräftemessen beider Teams eine klare Angelegenheit zu werden. Da wir aber in den letzten Wochen mit ziemlichen Formschwankungen zu kämpfen hatten, nahmen wir diese Aufgabe mit der notwendigen Einstellung an. Gegen Elmshorn wollten wir uns neues Selbstvertrauen holen und natürlich einen Heimsieg feiern.

Weiterlesen: 1. Damen: Deutliche Angelegenheit beim Heimsieg über das Schlusslicht

Ahrensburger TSV​ – TH Eilbeck 1. Damen​ 25:31 (12:15)

Mit der deutlichen Niederlage der Vorwoche gegen Barmbek im Hinterkopf fuhren wir am Sonntag nach Ahrensburg. Ziel war es, vor allem im Angriff wieder an die Leistungen vom Jahresanfang anzuknüpfen. Wie schon im Hinspiel gehörte die Anfangsphase jedoch erneut der Mannschaft aus Ahrensburg.

Weiterlesen: 1. Damen: Gelungener Auftritt in Ahrensburg

TH Eilbeck - AMTV 2   32:21 (17:8)

Am 10. Spieltag kam es zum Aufeinandertreffen mit der Oberligareserve des AMTV.
Als Aufsteiger spielt das junge Team bisher eine tolle Serie und schaffte es sich direkt in der Tabellenspitze festzusetzen.

Weiterlesen: Ungefährdeter Heimsieg gegen geschwächte Gäste

SG Wilhelmsburg – TH Eilbeck 23:20 (10:10)

Am vergangenen Samstagnachmittag lag in der Sporthalle Dratelnstrasse eine Überraschung lange Zeit in der Luft. Doch am Ende wurden die Hausherrinnen ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich mit 23:20 durch.
Die Gastgeberinnen aus Wilhemsburg verfügen über einen breiten Kader mit großgewachsenen und sehr wurfgewaltigen Spielerinnen auf allen Rückraumpositionen. Um das gegnerische Angriffssystem nicht zur vollen Entfaltung kommen zu lassen, setzen wir daher direkt auf eine offensiv ausgerichtete Abwehrformation.
 

Weiterlesen: Engagierter Auftritt nicht belohnt

TH Eilbeck – SCALA 2. Damen 23:22 (12:10)
Nach zuletzt drei Siegen sollte die Serie im Heimspiel gegen die 2. Vertretung der SC Alstertal Langenhorn unbedingt weiter ausgebaut werden, um sich weiter von den Abstiegsrängen absetzen zu können.
Die Gäste aus dem Hamburger Norden blieben im bisherigen Saisonverlauf noch deutlich hinter den Erwartungen zurück. So mussten sie den Weg in den Steinhauerdamm mit einer Last von 0:12 Punkten im Gepäck antreten. 

Weiterlesen: Handball, 1. Damen: Spannung bis zur letzten Sekunde

TH Eilbeck- 1. Damen HT Norderstedt 27:21 (16:11)

Am 6. Spieltag stand in unserer Heimhalle das Match gegen den Oberligaabsteiger Norderstedter HT an. Für uns galt es, den Schwung der Vorwochen mit in die Partie zu nehmen.
Doch durch krankheits- und urlaubsbedingte Abwesenheiten standen uns erneut nur zwei Wechselmöglichkeiten zur Verfügung. Dennoch wollten wir erneut zwei Punkte einfahren, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter zu erhöhen.

Weiterlesen: Handball, 1. Damen: Heimerfolg mit Wermutstropfen

SG Altona - TH Eilbeck 18:21 (8:15)

Während sich am Sonntag der Herbst von seiner schönsten Seite zeigte, machten wir uns auf die Reise zur wegweisenden Auswärtspartie gegen Altona.
Obwohl nur ein kleiner Kader mit lediglich drei Wechselmöglichkeiten zur Verfügung stand, wollten wir unbedingt die Punkte einfahren. Auch die Mädels der SG Altona hatten sich nach zwei bisher erfolglosen Spielen einiges vorgenommen.

Weiterlesen: Handball, 1. Damen: Eine starke Halbzeit reicht zum Auswärtssieg in Altona