Gesundheitssport

Im Rahmen des Gesundheitssportes bieten wir ein fortdauerndes Bewegungsprogramm an. Dieses orientiert sich an den anatomischen und physiologischen Bedingungen des Organismus und soll der Erhaltung, Verbesserung oder Wiederherstellung der Gesundheit dienen.
Die Herz- und Therapiesportgruppen dienen in besonderem Maße auch der Krankheitsnachsorge und werden in der Regel durch die Krankenkasse bezuschusst (bitte fragen Sie hierzu Ihre Krankenkasse).

Über den Umgang mit der Ausfallzeit beim Rehasport während der Corona-Krise hat der vdek-Bund folgende Information herausgegeben:

„Genehmigungsverfahren

Der Bewilligungszeitraum beim Rehabilitationssport und Funktionstraining wird unbürokratisch um die Zeit der Aussetzung der Übungsveranstaltungen verlängert. Hierzu bedarf es keiner besonderen Antragstellung durch die Versicherten bzw. die Leistungserbringer.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versicherten aus Angst vor Ansteckung nicht mehr teilnehmen, die Leistungserbringer die Übungsveranstaltungen abgesagt haben, die Übungsstätten geschlossen wurden oder die Durchführung behördlicherseits untersagt wurde.

Die Rehabilitationsträger werden nach überstandener Corona-Krise alle Leistungserbringer-Verbände über den (max.) Verlängerungszeitraum informieren.

Zwischenabrechnungen

Die Leistungserbringer haben einen Vergütungsanspruch für die bereits erbrachten Übungsveranstaltungen. Es wird empfohlen, diese Leistungen unabhängig von den vertraglich geregelten Zwischenabrechnungsterminen (in der Regel zum 30.06. und 31.12. d.J.) sofort mit den Krankenkassen abzurechnen, um Liquiditätsengpässe abzumildern.

Hinweis:

Die Verbreitung des SARS-CoV-2 (Corona-Virus) kann ebenfalls zu Problemen in der operativen Bearbeitung bei den Krankenkassen und/oder deren Abrechnungsdienstleistern führen.“

 

Der BRS Hamburg geht davon aus, dass dieses Verfahren auch von den Primärkassen angewandt wird. Eine entsprechende Bestätigung haben wir bei den Primärkassen angefragt.

Für Fragen rund um den Gesundheitssport steht ihnen unsere Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 040 / 20 37 04 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gern persönlich zu Verfügung, schauen Sie doch einfach mal zu einer unverbindlichen Probestunde vorbei. Unsere Geschäftstellenmitarbeiter, sowie unsere Übungslseiterinnen und unsere Veriniensärztin werden Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Der T.H.-Eilbeck ist Mitglied im Behinderten- und Rehabilitations-Sport-Verband (BRSH). Dieser steht Ihnen ebenfalls beratend zur Verfügung unter www.brs-hamburg.de.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.