HL Luchse Buchholz08-Rosengarten 2 - TH Eilbeck 24:29 (10:10)

Bei schönstem Frühlingswetter ging es am vergangenen Sonntag zum letzten Auswärtsspiel der aktuellen Saison in die NordHeideHalle nach Buchholz. Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Wilhelmsburg und AMTV2 wollten wir zurück auf die Siegerstraße. Zusätzlich war auch noch die 33:34 Heimspielpleite aus der Hinrunde in unseren Köpfen präsent. Dementsprechend bereiteten wir uns gezielt auf den Gegner vor und gingen mit einer gehörigen Portion Siegeswillen ins Spiel.

Wir starteten etwas unglücklich ins Match und scheiterten gleich des Öfteren and der guten Torfrau des Heimteams. Buchholz ging mit 4:1 in Führung.  Unser Konter ließ allerdings nicht lange auf sich warten und wir konnten glücklicherweise den Spielfaden finden. Zunächst waren es vor allem Lisas 7m-Strafwurftore, die uns zurück ins Rennen brachten. Das Zusammenspiel Abwehr- Torhüter funktionierte nun deutlich besser und auch die Abläufe im Angriff konnten vermehrt umgesetzt werden. Wir gingen mit 5:9 in Front.

 Allerdings wurde die Schlussphase der ersten Halbzeit dann erneut durch die Gastgeberinnen dominiert. Dennoch, quasi mit dem Pausenpfiff erzielte Lara mit einem sehenswerten Treffer den Ausgleich zum 10:10 Halbzeitstand.

Nach Wiederanpfiff nahm das Spiel so richtig an Fahrt auf.  Beide Teams legten so richtig los und ließen der gegnerischen Abwehrreihe zunächst keine Chance. In Minute 40, beim Stand von 18:18, war der Ausgang der Partie nach wie vor völlig offen. 

Doch dann stellten wir unsere Abwehrformation um. Fortan wurde Nico zur Sonderbewachung gegen die gefährlichste Buchholzer Rückraumakteurin (13 Tore) abgestellt, was sich schnell als eine äußerst effektive Maßnahme herauskristallisierte. Der Gegner hatte nun seine liebe Mühe und Not ein geeignetes Mittel gegen unsere taktische Umstellung zu finden. In der Folge verzeichneten wir diverse Ballgewinne. Im eigenen Angriff lief der Ball mittlerweile richtig gut und die Buchholzer Abwehrformation konnte ein ums andere Mal auseinandergespielt werden. Vor allem Mari wusste zu überzeugen und glänzte mit sehenswerten Pässen oder auch als Torschützin. 

Wie schon im größten Teil des bisherigen Saisonverlaufs konnten wir uns erneut auf unsere eigentliche Stärke, die mannschaftliche Geschlossenheit und den großen Siegeswillen, verlassen.
Am Ende fuhren wir dann einen recht ungefährdeten Auswärtserfolg ein, mit dem man im Vorfeld der Partie so keineswegs rechnen konnte. 

Mit sage und schreibe 29 Punkten stehen wir einen Spieltag vor Saisonende auf einem tollen vierten Tabellenplatz. Durch einen Sieg gegen Hamburg-Nord im letzten Saisonspiel besteht nach wie vor die Möglichkeit diese Spielzeit auf dem Rang drei zu beenden.

Wir freuen uns riesig auf die letzten 60 Minuten in dieser so erfolgreichen Saison. Mit Spielwitz und Leidenschaft wollen wir noch einmal zeigen, wozu wir als TEAM im Stande sind.

Eure 1. Damen

Im Tor: Mellie, Madlen

Lisa (8/5), Lara (5/1), Toni (2), Nico (3), Ehlin (1), Fenna, Mari (5), Bianca (2), Michelli (3),

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook