Auch der Oktober zeigte sich als ein sehr vielfältiger und erfolgreicher Monat für unsere AthletInnen des Laufteams: Erneut konnte sich mit zahlreichen persönlichen Bestzeiten und Podiumsplätzen belohnt werden.

1. Oktoberwochenende: Bremen 10km | Bremen Halbmarathon | Köhlbrandbrückenlauf

In Bremen purzelten persönliche Bestzeiten für Ann-Kathrin Balduhn und für Lara Hülsebusch. Ann-Kathrin Balduhn erlief sich in einer starken Zeit von 37:39 über die 10km den dritten Platz bei den Frauen. Lara Hülsebusch sicherte sich über die Halbmarathon-Distanz den zweiten Platz in einer Zeit von 01:22:47. Sehr stark!

Auch der Köhlbrandbrückenlauf am Tag der deutschen Einheit war von Erfolg gekrönt: Nicolas Wilde gewann in einer eindrucksvollen Zeit von 39:42 die Gesamtwertung des Köhlbrandbrückenlaufs. Zusammen mit starken Leistungen von Monier Rauter [45:37] und Leon von Bergen [47:56] ging sogar auch die Teamwertung deutlich an den Turnerbund Hamburg Eilbeck.  

Lara Hülsebusch während des Halbmarathons in Bremen

3. Platz für Ann-Kathrin Balduhn rechts in Bremen über 10km

Nicolas Wilde auf weiter Flur beim Köhlbrandbrückenlauf

Lara Hülsebusch während des Halbmarathons in Bremen

3. Platz für Ann-Kathrin Balduhn [rechts] in Bremen über 10km

Nicolas Wilde auf weiter Flur beim Köhlbrandbrückenlauf

2. Oktoberwochenende: Coesfeld 5km | Baldeneysee Marathon

Das zweite Oktoberwochenende war nicht weniger spektakulär: Philip Mensing erlief sich eine beachtliche, persönliche Bestzeit von 17:10 über die 5km in seinem Heimatort Coesfeld. 

Darüber hinaus gewann Hanna Tempelhagen den Westenergie Marathon rund um den Baldeneysee in einer starken Zeit von 02:52:23. Sie blieb dabei als einzige Läuferin unter drei Stunden, Respekt!

3. Oktoberwochenende: The Great 10k in Berlin | Amsterdam Halbmarathon | Speicherstadtlauf | Butterkuchenlauf

Das dritte Oktoberwochenende hatte gleich vier Veranstaltungen mit Eilbecker Beteiligung zu bieten: Angereist mit großartiger Teamunterstützung lief Miguel Abellan-Ossenbach beim The Great 10k in Berlin in einem stark besetzten Feld einen hervorragenden 13. Platz [30:47]. Bei den Frauen lief Vera Sophie Jegminat in 44:27 auf Platz 48.

Ein weiteres Highlight war für zwei AthletInnen der Amsterdam Halbmarathon. Ann-Kathrin Balduhn beendete den Halbmarathon und ihre starke Saison in einer Zeit von 01:27:54. Sie belegte damit den 22. Platz bei den Damen. Philipp Grotrian blieb mit einer Zeit von 01:19:37 unter den 01:20:00 und erlief sich damit den 121. Platz bei den Herren.

Beim Speicherstadtlauf des Hamburger Betriebssports liefen unsere Läufer Sebastian Wöstmann [36:15] und Fabian Wittke [36:34] für ihre Betriebssportgemeinschaften auf die starken Plätze 2 und 3.

Unser aktuellster Neuzugang, Kathrin Brinkmann, rundete mit ihrer Leistung beim Altländer Butterkuchenlauf das dritte Oktoberwochenende ab. Sie erlief sich über 17,4km den zweiten Platz des Gesamtfelds. Sehr stark!

Ann Kathrin Balduhn und Philipp Grotrian im Ziel in Amsterdam

Vera Jegminat und Miguel Abllan Ossenbach als lchelnde FinisherInnen in Berlin zu 3 Oktoberwochenende

Ann-Kathrin Balduhn und Philipp Grotrian im Ziel in Amsterdam

Vera Jegminat und Miguel Abéllan-Ossenbach als lächelnde FinisherInnen in Berlin

4. Oktoberwochenende: Süderelbe 10km | Süderelbe Halbmarathon | Lübeck Halbmarathon | Valencia Halbmarathon

Zunächst galt es Erfolge im alten Land zu feiern: Florian Thieben gewann in einer starken persönlichen Bestzeit von 01:19:29 den Süderelbe Halbmarathon durch das Alte Land. Berno Peuker konnte sein Comeback feiern und lief - nach einem sehr langem verletzungsbedingten Ausfall - über die 10km eine beachtliche Zeit von 36:55. Dies bedeutete den zweiten Platz in der Gesamtwertung und den ersten Platz in der M35.

Beim Halbmarathon in Lübeck konnte sich Monier Rauter in einer Zeit von 01:17:06 den sechsten Platz sichern. Jan Hendrik Boll kam in einer Zeit von 01:52:03 ins Ziel.

Starke Zeiten gab es auch beim Valencia Halbmarathon: Bei schwülwarmen Bedingungen liefen Tabea Themann starke 01:15:28, Hanna Tempelhagen souveräne 01:24:14 und Thomas Feddern solide 01:20:44.

Berno Peuker und Florian Thieben siegreich im alten Land

Tabea Themann und Thomas Feddern im sonnigen Valencia zu 4 Oktoberwochenende

Berno Peuker und Florian Thieben - siegreich im alten Land

Tabea Themann und Thomas Feddern im sonnigen Valencia

5. Oktoberwochenende: Frankfurt Marathon | Berlin Sportcheck Lauf 5km

Am letzten Oktoberwochenende mussten die StarterInnen des Frankfurt Marathons unter nicht ganz einfachen klimatischen Bedingungen leiden. Nichtsdestotrotz konnten Kristina Assmann, Björn Rath und Philipp Schneider den Marathon mit pompösem Einlauf über den roten Teppich in der Festhalle für sich entscheiden. Philipp Schneider erlief sich mit einer starken Zeit von 02:54:26 eine persönliche Bestzeit. Kristina Assmann und Björn Rath finishten mit 06:05:35 und 03:10:23. Bei den ungewohnten Temperaturen sehr starke Leistungen!

Überaus spontan erwiesen sich obendrein drei AthletInnen des Laufteams: 

> Vera Sophie Jegminat und Caroline Balduhn legten ihre Trainingseinheiten aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit auf der Messe spontan in die Marathon Staffel und erliefen sich in einer Zielzeit von 03:20:04 zu zweit den 48. Platz von über 1.000 Staffeln.  

> Ganz unerwartet und spontan startete auch Felix Werner. Beim Sportcheck Lauf in Berlin blieb er über 5km deutlich unter 20:00 und erlief sich eine starke persönliche Bestzeit von 19:13. Auch so kann es gehen, Glückwunsch! 

Felix Werner als Finisher des Sportcheck Laufs zu 5 Oktoberwochenende

Saisonabschluss Frankfurt Marathon zu 5 Oktoberwochenende

Felix Werner als Finisher des Sportcheck Laufs

Saisonabschluss Frankfurt Marathon

Wo hingegen nun auch die letzten AthletInnen in die verdiente Saisonpause starten, haben eine Vielzahl der LäuferInnen bereits wieder in die neue Saison gestartet. Winterhighlights bis zum Ende des Jahres sind die Crossläufe des Betriebssportvereins sowie die Deutschen Meisterschaften Cross.

Kontakt

Turnerbund Hamburg-Eilbeck e.V.
Ritterstraße 9
2209 Hamburg

Telefon: 040 / 20 37 04

E-Mail:


Weitere Kontakte / Ansprechpersonen


 

Newsletter

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.