Gute Ergebnisse für die Leichtathletinnen und Leichtathleten des T.H.-Eilbeck gab es beim 40-jährigen Jubiläum des Schüler-Sportfestes der TSG Bergedorf. Im Billtalstadion in Bergedorf zeigten die Jungs und Mädels aus den Trainingsgruppen U10-U14 teils überragende Resultate. Highlights aus Eilbecker Sicht waren hierbei unter anderem die drei Gold- und eine Silbermedaillen von Antonia sowie die zwei ersten Plätze von Paul. Antonia (W11) musste sich im Hochsprung erst bei einer Höhe von 1,26m geschlagen geben und sicherte sich mit 1,22m klar den Titel. Auch im 50m-Sprint und beim Schlagballwurf ließ sie die Konkurrenz hinter sich. Lediglich im Weitsprung musste sie sich heute einer Athletin geschlagen geben.

Paul (M11) ersprang sich in einem von ihm sehr konstanten Wettkampf im Weitsprung mit 4,10m deutlich den Titel vor der Konkurrenz. Auch im Schlagballwurf bedeuteten seine 43m den Sieg. Zoé (W09) sicherte sich in ihrem einzigen Wettkampf an diesem Sonntag prompt den dritten Platz und konnte mit einer Zeit von 3:32min über 800m und einer Bronzemedaille glücklich nach Hause fahren. Tyra holte im Weitsprung der W13 Silber und verfehlte Gold nur um 3cm. Mit 4,59m ist dies gleichzeitig auch eine neue PB für sie. Dazu kamen ein vierter Platz beim Hochsprung, wo sie höhengleich mit der Drittplatzierten war, und ein sechster Platz über die 75m. Die Medaillensammlung komplettierte Jakob, der sich im Weitsprung der M8 mit 3,21m Bronze sichern konnte. Daneben gab es für ihn gute Platzierungen über 50m (7.) und beim Schlagballwurf (6.). Und auch außerhalb der Medaillenränge gab es super Platzierungen. So sicherte sich Merle (W08) drei fünfte Plätze über 50m, 800m und im Weitsprung. Miray (W10) holte sich zeitgleich mit einer anderen Athletin den siebten Platz über 50m und konnte auch im Weitsprung (5.) überzeugen. Moritz (M10) erkämpft sich im Schlagballfinale den achten Platz. Zudem lieferte er gute Leistungen über 50m und im Weitsprung. Seine Wettkampfpremiere am diesem Wochenende gab Luan (M07). Dafür hatte er sich nicht die einfachsten Bedingungen ausgesucht, startete er doch in einem M08-Feld, wo die Athleten größtenteils ein Jahr älter waren als er. Vor allem über 800m lieferte sich Luan ein taktisch kluges Rennen und überspurtete auf den letzten 100 Metern drei Konkurrenten ehe er einen packenden Schlussspurt zu seinen Gunsten entscheiden konnte und als achter die Ziellinie überquerte. Auch über 50m und im Schlagballwurf konnte er erste Erfahrungen sammeln und persönliche Bestleistungen aufstellen. Herzlichen Glückwunsch an alle Athletinnen und Athleten zu diesen tollen Leistungen. Uns Trainern hat dieser Wettkampftag Fall sehr viel Spaß bereitet und wir freuen uns schon auf die kommenden Wettkämpfe.

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook