Elmshorner HT – TH Eilbeck 26:37 (11:17)

Am 7. Spieltag stand für uns die Auswärtsfahrt zum Spiel gegen die 1. Damen Elmshorner HT auf dem Programm. Wir wollten an den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen anknüpfen und weiter erfolgreich Handball spielen. Zudem sollte die offene Rechnung aus den beiden Niederlagen in der Vorsaison beglichen werden.  Keine Frage, der Auswärtssieg war das große Ziel. Doch wir waren gewarnt und erwarteten einen Gegner, der aufgrund des schwächeren Saisonstarts mit einer gehörigen Portion Motivation und Wut im Bauch unbedingt den Heimsieg erkämpfen wollte.

In Elmshorn mit an Bord waren auch Claudi und Juli, die sonst bei unseren TH Eilbeck 2.Damen aktiv sind. Dadurch konnte der derzeitige personelle Engpass erfreulicherweise etwas entschärftet werden. Vielen Dank für die Unterstützung und euren Einsatz! Zum Spiel: Bereits frühzeitig entwickelte sich ein schnelles Spiel mit zahlreichen Torabschlüssen auf beiden Seiten.

Da die Gastgeber in der Abwehr größtenteils mit einer vorgezogenen Spielerin agierten, boten sich uns große Lücken am Kreis. Diese konnten wir immer wieder durch gezielte Aktionen über die Kreisläuferin oder gewonnene Eins-gegen-Eins Duelle des Rückraums nutzen. Wir gingen schnell in Führung und behaupteten diese bis zum Abpfiff (3:6 nach 9 Minuten). In der Abwehr wurde wieder beherzt zugepackt und schnell verschoben. Zusätzlich konnten wir mit Mellie wieder auf einen starken Rückhalt im Tor bauen. Bis zum Pausenpfiff erspielten wir uns in Folge dessen eine komfortable 17:11 Führung.

Nach der Halbzeit nutzte Elmshorn mehrfache Überzahlsituationen aus und kämpfte sich bis auf drei Tore heran (16:19 nach 36 Spielminuten). In Spielminute 42 fing sich dann Toni mit der dritten Zeitstrafe die rote Karte ein und wurde frühzeitig zum Duschen geschickt. Vom Erteilen der ersten Zeitstrafe bis zum Verhängen der dritten dauerte es übrigens gerade einmal knappe 9 Spielminuten. Rekordverdächtig! ;-)

Spätestens jetzt wurde es uns bewusstgemacht, dass die 2. Halbzeit trotz der 6-Tore-Halbzeitführung kein lockerer Spaziergang werden würde. Glücklicherweise hatten wir aber mit Juli, erstmals in dieser Saison, noch eine weitere Kreisspielerin im Kader und konnten das frühzeitige Ausscheiden von Toni kompensieren. Daraufhin zogen wir die Zügel wieder an und knüpften an die konzentrierte Leistung der ersten Hälfte an. Auch Claudi konnte sich mittlerweile nahtlos in die Mannschaft einfügen und mit guten Ideen und Anspielen sofort überzeugen.

Elmshorn warf nochmal alles in die Waagschale, probierte im Angriff nun unterschiedliche Varianten aus und ermöglichte uns dadurch einige Ballgewinne, die wir mit schnellen Gegenstoßtoren abschließen konnten (Zwischenstand 21:28 nach 50 gespielten Minuten). Wir blieben weiter torhungrig und arbeiteten an unserem Torverhältnis. Die Angriffsaktionen wurden konsequent abgeschlossen und die Führung immer weiter ausgebaut. Besonders Nico präsentierte sich mit ihren 10 Toren in Ballerlaune!

Am Ende ein deutlicher 37:26 Auswärtssieg, der richtig Freude bereitet hat und Bock auf weitere Siege macht. Unsere Miniserie von nun vier Spielen ohne Niederlage wurde erfolgreich ausgebaut. In der Tabelle klettern wir bei nun 9:5 Punkten auf Rang 5.

Am kommenden Samstag wird es einen großen THE- Spieltag in der Heimhalle am Steinhauerdamm geben. Zunächst wollen wir um 16:00 Uhr gegen die 2. Mannschaft vom SC Alstertal Langehorn weitere Punkte sammeln. Im Anschluss daran versuchen die 2.Damen und 1. Herren ihre jeweiligen Landesligapartien für sich zu entscheiden.

Lasst uns gemeinsam ein tolles THE-Fest feiern.

Bis Samstag! Eure 1.Damen

Im Tor: Mellie, Madlen

Nico (10), Mirja (8/2), Lara (6/2), Nina (5), Toni (4), Lisa (2), Claudi (1), Michelly (1), Bianca, Juli

 

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook