Ein kurzer Saisonrückblick von unseren 1. Damen:

Nach dem Fast-Abstieg in der Vorsaison ging es für uns im Juni 2017 mit einigen Verstärkungen im Team in eine intensive und lange Saisonvorbereitung. Bei den Trainingslagern in Krusa und Hamburg schwitzten und ackerten wir gemeinsam und verbesserten stetig das Zusammenspiel. Diese Entwicklungen sollten bereits in den Vorbereitungsspielen erste Früchte tragen.
Wir gingen mit dem Saisonziel an den Start, dass wir uns frühzeitig aus dem Abstiegskampf fernzuhalten wollten.

Leider wurden wir bereits zu Saisonbeginn vom Verletzungspech verfolgt und der Kader schrumpfte zunehmend. Ganz im Sinne von #aufgehtssparta wuchsen wir nun als Team noch enger zusammen. Teilweise standen uns gerade einmal acht Feldspielerinnen zur Verfügung. Das wiederum zwang die Coaches im Trainingsbetrieb und bei den Punktspielen zum Experimentieren.
Mit Erfolg, denn wir avancierten bereits in der Hinrunde zu einem echten Punktesammler. Vor allem in heimischer Halle machten wir es den Gegner gleich reihenweise unmöglich, etwas Zählbares mitzunehmen. Zum Jahreswechsel fanden wir uns mit 13 Punkte auf der Habenseite auf Position sechs der Tabelle wieder und waren somit voll auf Kurs. In der Rückrunde gab es für uns dann sogar noch mehr Licht als Schatten. Über weite Strecken präsentierten wir unseren Fans einen attraktiven Handball und fanden immer wieder großen Spaß am Torewerfen. Zusätzlich konnten wir auch einige wichtige Duelle gegen die Teams der oberen Tabellenhälfte erfolgreich gestalten.
Mit dem Sieg über Hamburg-Nord am letzten Spieltag und dem damit verbundenen Sprung auf Rang drei konnten wir die erfolgreiche Serie gar noch krönen. So mauserten wir uns vom Drittletzten der Vorsaison zum Drittplatzierten der Spielzeit 2017/18. Auf diese Entwicklung können wir alle verdammt stolz sein!!!
Wir bedanken uns bei unseren Trainern Daniel und Lemmy, die, trotz der angespannten personellen Situation, unermüdlich mit uns arbeiteten und uns stets optimal auf unsere Gegner vorbereiten konnten. Danke auch an unsere Zuschauer für die Unterstützung in der heimischen Steinhauerdammarena, sowie an die Schlachtenbummler bei unseren Auswärtsauftritten.
Das Team wird glücklicherweise weitestgehend zusammenbleiben. Zum Saisonstart sollten dann auch wieder die Verletzten zurückkehren. Erste Neuzugänge stehen ebenfalls bereits fest. Weitere Infos dazu wird es pünktlich zum Vorbereitungsstart geben.

Für die nächsten Wochen werfen tolle Ereignisse ihren Schatten voraus. Morgen geht es für uns zunächst zur verdienten Saisonabschlussfahrt.
Wir werden uns und diese großartige Saison nochmals angemessen feiern.
#nurderTHE

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook