Drucken

Der sonst übliche vierwöchige Sommerumbau konnte in diesem Jahr auf zwei Wochen verkürzt werden, da viele der geplanten Arbeiten vorgezogen werden konnten.
In den beiden Verbleibenden Wochen wurde – neben regulären Wartungsarbeiten – die Beleuchtung in der Lohe (Rit2) erneuert und mit energiesparenden LEDs ausgestattet. Zudem wurden neue Transportwagen gebaut und das Foyer hat einen frischen neuen Anstrich erhalten.

Zuvor haben wir den Lockdown und die damit verbundene Schließung der Hallen genutzt, um die Mattenfläche in der Budohalle zu erneuern und die Wände in der Spielhalle zu sanieren und zu streichen.