Drucken

Liebe Mitglieder und Freunde des THE,

der erneute Lockdown seit November belastet nicht nur die Wirtschaft und den Staatshaushalt, sondern auch die Psyche in besonderem Maße. Eine Belastung, der erfahrungsgemäß mit Sport und Bewegung entgegengewirkt werden kann. Leider treffen die getroffenen Maßnahmen auch Sportvereine und Studios, was aus pandemischer Sicht sicherlich nachvollziehbar ist.

Im Gegensatz zu den Sportstudios und anderen wirtschaftlichen Anbietern genießen wir als Verein den Vorteil einer solidarischen Gemeinschaft und der damit einhergehenden Mitgliedsbeiträge, die wir auch im Januar regulär verbucht haben.
Uns ist wiederholt ein großer Teil an Einnahmen weggebrochen (z. B. aus Vermietung, Kursangeboten etc.). Das kann nur teilweise durch Kurzarbeit oder andere Einsparungen kompensiert werden.
Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle für den Rückhalt unserer Mitglieder bedanken, die das Solidarkonstrukt Sportverein am Leben erhalten. Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass wir selbstverständlich in Einzelfällen, wo die Pandemiekrise zu größeren, finanziellen Problemen geführt hat, auf einen schriftlichen Antrag, eine gemeinsame Lösung bezüglich der Beiträge möglichen machen wollen. Ein solidarisches Gefüge ist keine Einbahnstraße.

Kommen Sie gut durch diese Zeit, bleiben Sie gesund und hoffentlich bis bald

Ihr THE-Team