2016-04-KM-01Beim Karl-May-Turnier in Bad Segeberg hat Xenia am Sonntag als B-Jugendliche (U14) den Junioren-Wettbewerb (U20) gewonnen. Mit konzentrierter Leistung siegte sie im Finalgefecht gegen Caro aus Wilhemshaven 15:2 und gewann die Goldemdaille in dem mit 16 Teilnehmerinnen besetzen Wettbewerb. Im Gefecht um Platz 3 trafen die beiden EIlbeckerinnen Sofia und Lina aufeinander, den Kampf konnte Sofia für sich entscheiden. Und auch in den anderen Florettwettbewerben des Turniers gab es für uns Medaillen, Finalteilnahmen und viele Treffer.

Am 16. und 17.04. lud die Fechtgemeinschaft Segeberg FGSE zum alljährlichen Karl-May-Turnier. Am Samstag waren die Wettbewerbe der B-Jugend (U14). Jacob wurde im älteren Jahrgang nach spannenden Kämpfen und packender Aufholjagd zweiter. Xenia startete unglücklichh in die Qualifikationsrunde, wurde aberam Ende noch Dritte. Felix, Lucas und Mia konnten mehrere Gefechte gewinnen und wurden in ihren Wettbewerben 11., 13. und 8.

Am Sonntag ging es schon früh mit den Schülerwettbewerben los. Louis gewann bei den älteren Schülern alle Rundengefechte und war auch im anschließenden KO schon auf Durchmarsch-Kurs unterwegs, musste sich dann aber im Finale in der Verlängerungsminute nach einem spannenden Kampf und zweimal Daneben-stoßen doch noch 9:10 geschlagen geben. Er gewann am Ende die Silbermedaille. Ivo bei den Schülern mittleren Jahrgangs hatte ebenfalls sehr gute Runden gefochten, verlor dann aber zweimal spannend und knapp in der Finalrunde, sodass es für ihn Platz 4 wurde. Die Mädchen traten zusammen mit Fechtern des jüngeren Jahrgangs an, hier gewann Charlotte alle Gefechte souverän und wurde so erste. Mieke, die erst am letzten Wochenede nach erfolgreicher Turnierreifeprüfung ihren Fechtpass erhielt, wurde für die Teilnahme an ihrem ersten Turnier gleich mit Platz 2 belohnt.

Bei den Junioren im Herrenflorett konnte Jacob eine gute zweite Runde fechten, verlor dann aber im DA gegen seinen Vereinskameraden Carsten. Damit stand Jacob am Ende dann auf Platz 10, Carsten schaffte es auf Platz 7. Bei den Damen schafften es alle drei Eiilbeckerinnen in die Halbfinals, Xenia gelang mit ihrem Sieg der Coup des Tages

Ein herzliches Dankeschön geht an Hanna, Nathalie, Carsten und Saskia, die als Kampfrichter und Betreuer unsere Fechter vor Ort unterstützt haben.

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook