Capoeira Spezial in der Kinder- und Jugendabteilung

„Sou eeeeeu, sou eeeu, so eu, maculelê, sou eu!“ – bum bum bum bum bum Pa!

Der Trommelschlag „Pa!“ war das Startzeichen der Choreografie, die der große Capoeira „Mestre Boa Gente“ (frei übersetzt „Meister Guter Mensch“) mit den Kindern und Jugendlichen einstudiert hat. Nach einigen Körper- und Stimmübungen war die anfängliche Zurückhaltung wie weggeblasen. Was für eine Kraft! Was für eine Energie! Kaum zu glauben, dass der Meister schon 72 Jahre alt ist. Nicht nur in seinem Heimatland Brasilien ist er eine lebende Legende.

Nach dem Krieger-Stock-Tanz Maculelê übten die Kinder mit „Mestre Borracha“ (Meister Gummi/Flummi) eine neue Capoeira Sequenz. Er ist der Gründer und Präsident der Gruppe Capoeira Aruanda und lebt in Australien. Seine funkelnden Augen und motivierenden Worte ermutigen und lassen alles ganz einfach erscheinen. Zum Abschluss des Workshops gab es „roda“, das eigentliche Capoeira – Spiel, das im Kreis stattfindet und angefeuert wird, durch singen und klatschen der umstehenden Spieler.

Wie im Himmel fühlten sich die Kinder und Jugendlichen, die während der Ferien die Möglichkeit wahrgenommen haben, diese zwei großartigen Persönlichkeiten der Capoeira Welt kennenzulernen und von ihnen zu lernen. Diese wiederum waren begeistert von der Freude und der Energie der Hamburger und haben Teilnehmer und Trainer beglückwünscht zu der guten Stimmung und dem guten Niveau. Die beiden Meister reisen mit fröhlichen Erinnerungen zurück nach Brasilien und Australien.

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook